Jetzt, Hier und Selbst kennen kein Leid.

Da sich die meisten Menschen jedoch nur zu 10-20% im Jetzt und im Hier befinden und ihr Selbst schwer fragmentiert ist, laden sie alle Formen von Leid, Störungen, Schmerzen und Irritationen selber ein.

DARE TO B’RICHED ist ein schneller, ungefährlicher, nachhaltiger, erkenntnisreicher und vergnüglicher Weg, um in der Sorglosigkeit von Jetzt, Hier und Selbst anzukommen und damit endlich im Leben präsent zu sein.

Eine Präsenz die Erfüllt sein, Glück und Gesundheit anzieht.

Bio von DARE TO B’RICHED

Vater: Uwe Albrecht,
Mütter: innerwise und das Leben.
Gezeugt 2016 als Buchmanuskript zu Manipulationen.
Geboren 2017 als Spiel zu Spielen & Tricks, Jetzt, Hier, Selbst, Kontrolle/Hingabe, Lebensweg & Lebensaufgabe.
Noch unfertig bereits 2017 hunderte Menschen inspiriert und sie in die Präsenz gebracht.
In die Welt gezogen 2018 als DARE TO B’RICHED.

Der Erfinder Uwe Albrecht

Uwe ist ein Analytiker der Leben im Sinne eines Philosophen zu verstehen versucht, ein inspirierender Optimist der den Mut hat, immer wieder neu zu beginnen im Leben, seine Lese-Rechtschreibschwäche hat ihn nicht davon abgehalten, Autor zu werden, als Arzt und Entwickler ist es sein Ziel, die Kunst der Heilung wieder zu beleben, als Consultant stellt er sich der Herausforderung, die Komplexität von Systemen zu durchdringen und innerwise hat als Lebensaufgabe ihn gewählt, um manifestiert zu werden.

Manifestation

Elf Monate lang hat das Künstlerteam Rootz Wingz mit Dunja Burghardt diese genialen Bilder erlebt und entwickelt. So sind alle über sich selbst hinausgewachsen - auch das Spiel. www.rootz-wingz.com

Das wilde Holz entsprang der Vision von Frederik Hochmuth von puq stabwood. www.puq.de

Gedruckt und mit gutem Gefühl begreifbar, machte es die Druckerei Lokay - in Ecoqualität. www.lokay.de

Die Webseite und Sichtbarkeit im Internet ermöglichte Mediale, die Strategieagentur von Jakob Albrecht. www.mediale.com

Die Schöpfung von DARE

Im Januar 2016 habe ich am Strand in Thailand ein Buch zum Thema Manipulationen mit all ihren Spielarten, ihrer inneren Architektur, den Zeichen und Klärungsmöglichkeiten geschrieben. 20 Jahre Erfahrung mit einem schweren Thema der zwischenmenschlichen Interaktion. Der Arbeitstitel war „Ich manipuliere nicht mehr und du mich auch nicht!“. In den folgenden elf Monaten habe ich das fertige Manuskript immer wieder in die Hand genommen und es hat sich schwer und energieziehend angefühlt. So wollte ich es nicht veröffentlichen.

Im Dezember 2016 habe ich das Manuskript in einem Kamin auf der Insel Hiddensee zu weißer Asche verbrannt und habe mich über diese Transformation eines dunklen Themas gefreut. Meine Hoffnung war, dass ich das Thema damit nun endlich loslassen kann. Dem war nicht so. Die Wehmut über den Verlust von so viel Erfahrung und Wissen war groß. So habe ich innerlich den Titel zu Games & Tricks geändert und schon fühlte sich das Thema viel leichter an. Dann kam die Idee, daraus ein Spiel zu machen und damit kam Freude auf.

Eine grafische Oberfläche, die die Bewusstheit und all das Wissens des nicht veröffentlichten Buches hat und Menschen helfen kann, die Manipulationen zu finden, ohne zu tief in das Thema einsteigen zu müssen.

Damit war Step One von DARE entwickelt.

In der Zeit (Frühjahr 2017) beschäftigte mich besonders das Thema Jetzt und Hier und wie man mit diesen großen Themen präzise und klärend umgehen kann. Eine große philosophische Reise und eine Familientradition - mein Vater war Philosoph.

So entstanden die nächsten beiden Steps von DARE The Now und The Here. Step Four war schon lange Thema meiner Forschungen: The Self. Was beschreibt das Selbst, welche Irritationen gibt es dort, wie sind sie zu erkennen und zu klären und vor allem, wie groß und leuchtend kann das Selbst wirklich sein. Das beruht wohl auf meiner Sorge, eines Tages zu sterben und das wahre Leben verpasst zu haben - und damit mir das nicht geschieht, erforsche ich all diese Themen und lebe sie.

Step Five entstand im Juli 2017 aus der Beobachtung eines tyrannischen Kindes und der Mutter dazu, die sich tyrannisieren ließ: Macht und Kontrolle leben und erlauben. Und was steht hinter der Macht? Angst natürlich. Und das Gegenteil von Angst ist nicht die Liebe, sondern die Hingabe an das Leben. Damit wurde auch klar, dass Angst nicht zu therapieren ist, sondern nur ein Ausdruck einer nicht vorhandenen Anbindung an die Quelle. Das restliche Jahr war dann nötig, um den Step Six und damit den finalen Step des Spiels DARE zu entwickeln. Der große Fluss des Lebens. Das ganze Leben in einer einzigen Grafik verstehen.

Ab August 2017 hat ein Grafikteam das Spiel über ein Jahr zusammen mit mir mit ca 40 3D Grafikversionen pro Step entwickelt. Eine große Reise des Klarwerdens und der Vertiefung. Ab Mai 2017 habe ich DARE bereits in einigen Ländern in Kursen unterrichtet. Die Kurse sind seitdem ausgebucht und lebensverändernd für die Teilnehmer. In jedem Kurs darf ich erleben, wie sich die Menschen DARE aneignen, Themen erkennen und klären, ihr Leben verstehen und jedesmal denke ich mir: „Wie großartig. Ich könnte als Therapeut niemals so tief Heilung erschaffen, wie jeder dieser mutigen Menschen es mit diesen Werkzeugen selbst tun kann. Tiefe Demut.“

So bekam DARE TO B’RICHED seinen Namen: Die Mutprobe, die Wagnis des inneren Reichtums.

Das Spiel

Entdecke das Spiel und seine Möglichkeiten

Mehr Erfahren
DARE Events & Workshops

Dare Days, Game Nights und Workshops

Mehr Erfahren
Viel mehr als ein Newsletter

Texte, Videos, Vernetzung, Teil einer neuen Kultur werden.
Garantiert spielerisch.

Jetzt Anmelden